Kursinhalte

Grundsätze der Traditionellen Indischen Medizin

  • I. Grundlagen
    Einführung, Philosophie, Anatomie nach Tradtitioneller Indischer Medizin und Physiologie
  • II. Präventivmedizin
    tägliche Gewohnheiten und Rituale, jahreszeitenabhängige Verhaltensweisen, Ernährung nach Traditioneller Indischer Medizin
  • III. Pharmakologie 1
    Begrifflichkeit und Analyse von Substanzen, Wirkung von Substanzen, wichtige Heilpflanzenkunde

Disease Management

  • IV. Pharmakologie 2
    Herstellung von Rezepturen nach Traditioneller Indischer Medizin, Pharmako-Therapie, klinische Indikation der Rezepturen
  • V. Pathologie
    Grundlagen der Pathologie, Pathophysiologie von Krankheiten, Diagnostik nach Traditioneller Indischer Medizin
  • VI. Panchakarma
    Poorvakarma:
    äußere Behandlungen, Vorbereitung für Panchakarma;
    Panchakarma:
    reinigende, entschlackende Behandlungen
  • VII. Innere Medizin
    Behandlungsprinzipien, Behandlung spezieller Erkrankungen.

Insgesamt ist eine Ausbildungzeit von 2000 Stunden (Selbst- und Direktstudium) möglich.

Teil 1 - Prüfung Traditionelle Indische Medizin

Klinische Abschlussprüfung – schriftlich, klinisch, mündlich und praktisch – für das Zertifikat in Traditioneller Indischer Medizin.

Teil 2 - im Anschluss

Nach bestandener Prüfung haben die Teilnehmer der Ausbildung die Möglichkeit, ihr Studium der Traditionellen Indischen Medizin in einem zweiten Ausbildungsmodul an der Vaidyaratnam P. S. Varier Universität Kottakkal (Kerala, Indien) fortzusetzen.

Teil 3 - Abschluss mit Diplom

Ein optionales drittes Modul wird nach weiterem Studium mit einer Abschlussarbeit vollendet. Alle Module sind einzeln universitär zeritifiziert.

Abgeschlossen wird die Ausbildung dann mit einem Diplom der AFGIM (Akademische Fachgesellschaft Indische Medizin).

Einen Überblick über den Ausbildungsablauf finden Sie hier.

Unterrichtssprache

Die Inhalte werden vorwiegend auf deutsch vermittelt. Die Unterrichtssprache der Dozenten, die aus Indien anreisen, ist englisch. Zusätzlich haben Teilnehmer die Möglichkeit Skripte, die einen Überblick über die klassischen Schriften der TIM liefern, zu erwerben.

Feedback ehemaliger Teilnehmer

"Im Rahmen meiner naturheilkundlichen Arbeit begegnete ich vor einigen Jahren ersten Büchern der Traditionellen Indischen Medizin und fasste rasch den Entschluss, den ganzheitlichen Behandlungsansatz der Traditionellen Indischen Medizin gründlich zu erlernen. Für die Ausbildung war es mir wichtig, zum einen bei einem traditionell in Indien ausgebildeten Spezialisten zu lernen, zum anderen ein medizinisch-universitäres Ausbildungsniveau zu erreichen. Problematisch ist es, dass zahlreiche Ausbildungsangebote in Deutschland eher dem Wellnessbereich zugeordnet werden müssen. Die ernsthafte Beschäftigung mit Traditioneller Indischer Medizin findet sich vergleichsweise selten. Bei meiner Suche stieß ich schließlich auf das Ausbildungsangebot an der Universität Duisburg-Essen, am Lehrstuhl für Integrative Medizin, Prof. Dobos und nahm von Januar 2009 bis April 2010 berufsbegleitend an dem Ausbildungsgang teil. Syal Kumar vermittelte uns dedie Traditionelle Indische Medizin entsprechend dem indischen Ausbildungscurriculum, dabei lebendig, praxisnah und mit dem notwendigen philosophischen Unterbau. Die hervorragenden, umfangreichen Kursmaterialien sind mir noch heute wichtiges Nachschlagewerk. Die Arbeit in der Kleingruppe ermöglichte ein intensives Lernen und den wichtigen regen Austausch in der Gruppe. Ich erlebte die Ausbildung als qualitativ anspruchsvoll und war mit Erhalt des Abschlusszertifikats sicher in der Arbeit mit den Patienten. Das erworbene Wissen habe ich nahtlos in meine eigene Arbeit an einer naturheilkundlichen Schwerpunktklinik einbringen können. Heute stellt die Traditionelle Indische Medizin auch in unserer Einrichtung ein festes Behandlungselement im Rahmen einer integrativen Konzeption dar."

Dr. med. S. Jarzombek, M.A.
Facharzt für Allgemeinmedizin
Ärztlicher Direktor und Klinikleiter
Neue Straminke 1
18374 Ostseeheilbad Zingst
www.ostseeklinik-zingst.de

„Dr. Kumar lehrt den authentischen Ayurveda, d.h. die Traditionelle Indische Medizin (TIM) wie sie seit hunderten von Jahren erfolgreich in Indien angewendet wird. Von den antiken Grundlagen über Anatomie, Physiologie, Pathologie und Pharmakologie werden in der Ausbildung auch moderne wissenschaftliche Studien zur ayurvedischen Medizin besprochen. Der vermittelte Lehrstoff wird unter der Supervision von Dr. Kumar an den Patienten des Essener Knappschaftskrankenhauses unmittelbar umgesetzt. Man lernt eine ayurvedische Diagnose sowie ein individuell auf den Patienten abgestimmtes Therapiekonzept samt Pharmakotherapie zu erstellen. Das in der Ausbildung angeeignete Wissen wende ich mit Begeisterung in meiner Praxis für Naturheilkunde an.“

Dr. Ulrich Goder
Praxisgemeinschaft
Jägerhofstraße 21
40479 Düsseldorf

„Die Ausbildung in Traditioneller Indischer Medizin (Ayurveda) an dem Knappschaftskrankenhaus in Essen-Mitte ist eine seriöse Weiterbildung für Mediziner und andere Heilberufe, die Traditionelle Indische Medizin als sinnvolle Ergänzung ihres Therapiespektrums in ihren beruflichen Alltag integrieren wollen. Wir arbeiten in dieser Ausbildung mit einem ausführliches Skript mit gut verständlichem medizinischen Lehranteil, der eine schnelle Anwendbarkeit des Wissens ermöglicht und auch als Nachschlagewerk dient. Schrittweise, didaktisch gut aufgebaut, gelingt der Einstieg in die Anamnese, Untersuchung und Behandlung mit direkter Übung am Patienten. Die regelmäßige intensive Fallarbeit in Kleingruppen ermöglicht die Vertiefung und Sicherung des erworbenen Wissens. Die anschließende Diskussion im Plenum erhöht noch einmal den Lerneffekt. Der Dozent, Dr. Syal Kumar, ist ein authentischer, erfahrener, ayurvedisch und westlich ausgebildeter Mediziner, der die Verbindung zwischen beiden Welten herstellt und uns westlichen Ärzten die ayurvedische Sicht auf Krankheit und Behandlung zugänglich macht. Mit profundem Wissen, Geduld und Herzenswärme schafft er eine angenehme Lernatmosphäre, in der wir unsere Fähigkeiten entwickeln können. Nach Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, in der Klinik zu hospitieren und weitere praktische Erfahrungen unter Supervision zu sammeln. Darauf freue ich mich schon jetzt.“

Britta Dorn
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Naturheilverfahren Psychotherapie
Windthorststr. 48
48143 Münster
www.praxis-dorn.de

„Der Ausbildungskurs "Traditionelle Indische Medizin" von Dr. Syal Kumar gibt einen profunden Einblick in die TIM. Historische Hintergründe werden genauso beleuchtet wie aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse. Nach dem Kurs ist der Teilnehmer in der Lage klinische Symptome aus Sicht der ayurvedischen Medizin einzuordnen, eine ayurvedische Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten zu erstellen. Anhand von Patienten wird dies auch geübt und Kurzfamulaturen machen dies sogar - abhängig vom Engagement des Teilnehmers - auch über den Kurs hinaus noch praktisch möglich. Schön wäre ein vertiefender Kurs für die umfangreiche ayurvedische Pharmakologie.“

Dr. med. Linda Tan
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Ärztliche Leitung
Zentrum für Naturheilkunde und Integrative Medizin Mettmann GmbH
Gartenstraße 2
40822 Mettmann
www.naturheilkunde-mettmann.de