Grundlagenseminar Integrative Onkologie: das Essener Modell

20./21. März 2015

Bei chronisch kranken Menschen, vor allem jedoch bei onkologischen Patienten, ist der Leidensdruck enorm und die Bereitschaft, alles was Hilfe verspricht zu versuchen, groß. Früher oder später werden immer auch komplementärmedizinische Verfahren ausprobiert, nicht selten ohne die behandelnden Ärzte zu informieren.

Es ist daher wünschenswert, dass das Wissen über die Möglichkeiten einer komplementärmedizinischen Begleitung onkologischer Patienten und Fähigkeiten, diese anzuwenden, fester Bestandteil ärztlichen Wissens wird. Nur so können die behandelnden Ärzte auch zu diesen Themen die kompetente Anlaufstelle für ihre Patienten sein.

Das Grundlagenseminar Integrative Onkologie orientiert sich eng an wissenschaftlich überprüften komplementärmedizinischen Verfahren. Gleichzeitig werden die Dozenten von ihren Erfahrungen im praktischen Umgang in Praxis und Klinik berichten.