Grundlagenseminar Integrative Onkologie: das Essener Modell

20./21. März 2015

Bei chronisch kranken Menschen, vor allem jedoch bei onkologischen Patient*innen, ist der Leidensdruck enorm und die Bereitschaft, alles was Hilfe verspricht zu versuchen, groß. Früher oder später werden immer auch komplementärmedizinische Verfahren ausprobiert, nicht selten ohne die behandelnden Ärzt*innen zu informieren.

Es ist daher wünschenswert, dass das Wissen über die Möglichkeiten einer komplementärmedizinischen Begleitung onkologischer Patient*innen und Fähigkeiten, diese anzuwenden, fester Bestandteil ärztlichen Wissens wird. Nur so können die behandelnden Ärzt*innen auch zu diesen Themen die kompetente Anlaufstelle für ihre Patient*innen sein.

Das Grundlagenseminar Integrative Onkologie orientiert sich eng an wissenschaftlich überprüften komplementärmedizinischen Verfahren. Gleichzeitig werden die Dozent*innen von ihren Erfahrungen im praktischen Umgang in Praxis und Klinik berichten.