"Es fühlt sich gut an, mich ohne Sprache mit Menschen verbunden zu fühlen... Seitdem ich Achtsamsein übe, hat sich mein Unterrichten verändert. Ich begegne den Schülerinnen und Schülern anders. Das fängt schon bei der gemeinsamen Begrüßung an. Meine eigene innere Ruhe, meine eigene Bewusstheit überträgt sich auf die Schülerinnen und Schüler. Ich kommuniziere mehr, obwohl ich weniger rede..."


(Stimme einer Teilnehmerin nach der GAMMA-Weiterbildung)

 

Gesundheit, Achtsamkeit und Mitgefühl im menschenbezogenen Arbeiten (GAMMA) - berufsbegleitende Multiplikator*innen-Weiterbildung

Wünschen Sie sich wohlwollende und fürsorgliche Kolleg*innen, eine achtsame Teamkultur und ein Arbeitsumfeld, das von Mitgefühl und der Freude an der gemeinsamen Entwicklung geprägt ist? Möchten Sie Ihre eigenen Potentiale dafür nutzen und entfalten? Wir wollen genau das und unterstützen Sie sehr gern dabei! 

Ziele/Inhalt:

In den vergangenen Jahren haben die Anforderungen an Menschen in pädagogischen, sozialen und therapeutischen Berufen stetig zugenommen. Zunehmende Virtualisierung, Entfremdung von der Natur, steigender Finanzdruck, mehr Kinder und KlientInnen mit schwierigem Sozialverhalten, mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung sowie die Herausforderungen der Inklusion sind nur einige der steigenden Anforderungen. Häufig bleiben dabei die eigene Gesundheit, Freude, Kreativität und das lebendige Miteinander mit den Kindern, Klient*innen und den Kolleg*innen auf der Strecke. 

Die achtsamkeitsbasierte Weiterbildung richtet sich an Menschen, die Achtsamkeit und Mitgefühl bewusst als (selbst)fürsorgliche und gesundheitsfördernde Qualitäten in ihrer Arbeit kultivieren möchten, sowohl für sich, gemeinsam mit ihren KollegInnen und natürlich auch im Miteinander mit den Kindern oder KlientInnen. In diesem Sinne befähigt die Weiterbildung ganz praktisch, niederschwellige altersgerechte und kultursensitive Achtsamkeitsinterventionen in den beruflichen Alltag zu integrieren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der achtsamen Gestaltung der Team-, Organisations- und Führungskultur.

Das Curriculum wurde am Stiftungslehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Universität Essen-Duisburg entwickelt und wird von der hier ansässigen Erich Rothenfußer-Akademie durchgeführt. Basis dafür sind MBSR- Multiplikator*innen-Weiterbildungen in acht europäischen Ländern, Erkenntnisse des NRW-Landesmodellprojekts „GIK-Gesundheit, Integration und Konzentration - Achtsamkeit in der Schule“ sowie aus 15 Jahren Forschungserfahrung in der Gesundheitsförderung in Unternehmen.
 

Teilnehmendenkreis und Voraussetzungen:

  •     Menschen, die mit Menschen arbeiten
  •     Lehrer*innen, (Schulsozialarbeiter*innen), OGS Mitarbeiter*innen
  •     telefonisches Vorgespräch
  •     Erfahrung mit oder starke Bereitschaft für die Praxis von Achtsamkeit und Mitgefühl im eigenen Leben
  •     Begeisterung für die aktive Mitgestaltung eines achtsamkeitsbasierten Arbeitens mit Kolleg*innen, Kindern oder Klient*innen im Sinne eines Kulturwandels 
  •     Bereitschaft zur Mitarbeit in Peergroups, zu protokollierten Selbsterfahrungen, der Teilnahme an evaluierender Begleitforschung sowie einem verschriftlichten Abschluss-Projekt

 

Aufbau: Die in vier Modulen á zwei Tagen aufgebaute Weiterbildung erstreckt sich über etwa ein halbes Jahr. Die Inhalte der Module basieren auf dem MBSR-Programm (Mindfulness-based Stress Reduction) nach Prof. Jon Kabat-Zinn und integrieren weitere Elemente aus der achtsamen Körperarbeit, der positiven Psychologie, Self-Compassion Trainings, der integrativen Medizin sowie der achtsamkeitsbezogenen Team- und Organisationsentwicklung.

Die Basis für das authentische Vermitteln von Achtsamkeit und Mitgefühl bildet die eigene Verkörperung dieser Qualitäten im Alltag auch in Form einer formellen Meditationspraxis. Hier liegt ein Schwerpunkt der Weiterbildung.

 

Inhalt der Module:
Modul 1: zu mir und zur Ruhe finden – Achtsamkeit erfahren und verstehen
Modul 2: ich in meiner (Arbeits)Welt – Achtsam wahrnehmen und Leben gestalten
Modul 3: ich und die anderen – Achtsamsein üben, vermitteln und im Miteinander verkörpern
Modul 4: ich im Team – Achtsamkeit nähren und integrieren
 
 
Die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung kann als Voraussetzung für eine MBSR-Kursleiter*innen-Ausbildung anerkannt werden.

Das Zertifikat der Rothenfußer Akademie am Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin an der Universität Duisburg-Essen wird nach regelmäßiger Teilnahme (max. 1 Modul entschuldigtes Fehlen) sowie der Einreichung der Dokumentation eines erfolgreichen Umsetzungsprojektes erteilt. In der ca. 3-5 seitigen Dokumentation beschreiben Sie die Anwendung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im eigenen Praxisfeld. Neben der schriftlichen Form sind auch Formate wie Bilder, Fotos, Film etc. denkbar. Bei regelmäßiger Teilnahme ohne Abschlussdokumentation wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Kosten: 1120,-€ (1-4) bei Buchung bis 7 Wochen vor Ausbildungsbeginn, danach 1280,-€ - entspricht 280,- bzw. 320,-€ pro Modul.
 
Ort: Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen-Mitte. Am Deimelsberg 34a, 45276 Essen, Inhouse-Angebote sind auch möglich.

 

Termine 2019/2020 (ausgebucht):

Modul 1: 20./21. September 2019      (Referent: Nils Altner)

Modul 2: 25./26. Oktober 2019          (Referent: Nils Altner)

Modul 3: 29./30. November 2019      (Referentin: Birgit Ottensmeier)

Modul 4: 07./08. Februar 2020          (Referentin: Mara Erlinghagen)

 

Termine 2020:

Modul 1: 13./14. März 2020            (Referent: Nils Altner)

Modul 2: 15./16. Mai 2020              (Referent: Nils Altner)

Modul 3: 12./13. Juni 2020             (Referentin: Birgit Ottensmeier)

Modul 4: 18./19. September 2020   (Referentin: Mara Erlinghagen)

 

Termine 2020/2021:

Modul 1: 02./03. Oktober 2020                 (Referent: Nils Altner)

Modul 2: 06./07. November 2020              (Referent: Nils Altner)

Modul 3: 11./12. Dezember 2020              (Referentin: Birgit Ottensmeier)

Modul 4: 12./13. Februar 2021                 (Referentin: Mara Erlinghagen)

 

Die Module finden jeweils freitags von 13.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 18.00 Uhr statt.



Referent*innen:

  • Nils Altner, Dr. phil., Vater von zwei Kindern, Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen mit dem Schwerpunkt Achtsamkeit, Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung, Buchautor und MultiplikatorInnenausbilder in acht europäischen Ländern
  • Mara Erlinghagen, Dipl. Sozialwissenschaftlerin und MBSR-Lehrerin, Mutter von zwei Kindern, Expertin für achtsamkeitsbasierte Organisationsentwicklung
  • Birgit Ottensmeier, M.A.,  Mutter einer erwachsenen Tochter, MBSR/MBCT-Lehrerin, Yoga-Lehrerin, Gesundheitscoach und -managerin,

Mitarbeiterin:

  • Bettina Adler M.Sc., wissenschaftliche Mitarbeiterin Evang. Kliniken Essen-Mitte und Doktorandin, MBSR-Kurs-Absolventin

 

Material: Als Teilnehmende*r erhalten Sie ein detailliertes Weiterbildungsmanual, Audiodateien und CDs für die eigene Praxis sowie ein umfangreiches Übungsskript für die Arbeit mit Kindern/Klient*innen.

 


Kontakt für ein Vorgespräch VOR der Anmeldung: 

Bettina Adler M.Sc.:

b.adler@kem-med.com

0201-174 25566