Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative MedizinFortbildungsportal der Erich Rothenfußer Akademie
Erich Rothenfußer AkademieEvangelische Kliniken Essen

NEWS: Das ZDF und arte haben jeweils eine Dokumentation über den zweiten Teil unseres Ayurveda-Kurses, welcher in Indien stattfindet, veröffentlicht. Hier geht es zu dem ZDF und hier zu dem arte Beitrag. 

Diplom Traditionelle Indische Medizin in der Integrativen Medizin (AFGIM)

Die Ayurveda Ausbildung vermittelt stufenweise die theoretischen Grundlagen und die praktischen Behandlungsprinzipien dieses traditionellen Heilsystems. Nach der Ayurveda Ausbildung sollten Teilnehmer:innen in der Lage sein, im Sinne der Traditionellen Indischen Medizin zu diagnostizieren und zu behandeln (insbesondere Ernährung, Bewegung, Phytotherapie).

Traditionelle Indische Medizin (TIM)/Ayurveda ist eines der ältesten Medizinsysteme der Welt. Es entstand vor circa 3000 Jahren in Indien. Ayurveda setzt sich aus den Sanskrit-Worten Ayus, das Leben und Veda, die Wissenschaft, zusammen. Wörtlich kann es mit Lebenswissenschaft übersetzt werden. Kennzeichnend für die TIM ist ihre Gesamtheitlichkeit, das heißt es werden sowohl physische, psychische als auch spirituelle Aspekte, die den Menschen in Gesundheit bzw. Krankheit beeinflussen können, in die Therapie einbezogen.

Der Fokus liegt darauf, die Auslöser der Erkrankung zu verstehen und ungesunde Verhaltensweisen abzubauen. Ayurveda bezieht das menschliche Miteinander und die Lebensumstände immer mit ein. So kann die TIM, wie auch andere seriöse naturheilkundliche Verfahren, in Rahmen der Integrativen Medizin sinnvoll mit konventioneller Medizin und Mind-Body-Medizin kombiniert werden. Aufgrund der präventiven und kurativen Eigenschaften wurde der Traditionellen Indischen Medizin im Gesundheitswesen weltweit Anerkennung zugesprochen. Die Ausbildung in TIM schult die systemische Beobachtung und die Beachtung möglichst vieler leib-seelischer Phänomene.

Durch den universitären Hintergrund des Ausrichters und seiner klinischen Einrichtung (zwei Stationen mit insgesamt 54 Betten und die angegliederte Ambulanz für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische Medizin und Traditionelle Indische Medizin) wird eine große Praxisrelevanz mit Berücksichtigung wissenschaftlicher Aspekte vermittelt.

Modul 1: Prüfung Traditionelle Indische Medizin

Die Ayurveda Ausbildung in Essen über 6 Blöcke endet mit einer klinischen Abschlussprüfung schriftlich, mündlich und praktisch. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das Basis-Zertifikat in Traditioneller Indischer Medizin und können die Ausbildung beenden. Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Ausbildung mit Modul 2 und 3 zu vertiefen.

Aufbau von Modul 1:

Grund Konzept und Pathogenese
Block 1: Grundprinzipien (Mula Sidhanta), Anatomie & Physiologie
Block 2: Präventive Medizin (Swastha vruta), Pathogenese (Nidana) 1, Pathogenese (Nidana) 2

Phytotherapie 
Block 3: Pharmakologie (Dravya Guna) 1 - 2 
Block 4: Pharmakologie (Dravya Guna) 3 - 4

Behandlung Konzept 
Block 5: Innere Medizin - Kayachikitsa, Psychiatrie (Manasika Roga), Purvakarma & Panchakarma
Block 6: Weitere Vertiefungsfächer: Toxikologie (Agata Tantra), Geriatrie (Rasayana Chikitsa), Unfruchtbarkeit (Vajeekarana Chikitsa), Augenheilkunde (Shalakya Tantra), HNO (Shalakya Tantra), Chirurgie (Shalya Tantra), Geburtshilfe (Prasuti Tantra), Gynäkologie (Stree Roga) und Pädiatrie (Bala Roga)

Modul 2: Studium im Anschluss

Nach bestandener Prüfung haben die Teilnehmer:innen der Ausbildung die Möglichkeit, ihr Studium der Traditionellen Indischen Medizin in einem zweiten Ausbildungsmodul an der Vaidyaratnam P. S. Varier Universität Kottakkal (Kerala, Indien) fortzusetzen. Dort haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, ihr Wissen in einem Auslandsaufenthalt zu vertiefen und in Indien Erfahrungen an Kliniken der Traditionellen Indischen Medizin zu sammeln. Nach insgesamt 40 Tagen (voraussichtlich zwei Aufenthalte à 20 Tage / wird in der Gruppe abgestimmt) intensiver klinischer, praktischer und theoretischer Arbeit sowie einer Abschlussprüfung wird ihnen das Zertifikat der Vaidyaratnam P.S. Varier Universität Kottakkal verliehen.

Modul 3: Abschluss mit Diplom

Das dritte Modul wird nach einem Vertiefungsseminar über fünf Wochenenden und Selbststudium mit einer schriftlichen Abschlussarbeit vollendet. Umfangreiches Studienmaterial rundet das Angebot ab. Alle Module sind einzeln universitär zertifiziert. Abgeschlossen wird die Ausbildung dann mit einem Diplom der AFGIM (Akademische Fachgesellschaft Indische Medizin).

Einen Überblick über den Ausbildungsablauf finden Sie hier.

Dr. phil. Syal Kumar, HP, BAMS, MD, PhD Kerala, Indien

Leitung Traditionelle Indische Medizin an der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den KEM, Medical Doctor (MD) in Indischer Medizin - Ayurveda 

Prof. Dr. Jayadevan

Leiter des VPSV Ayurveda College in Kottakkal, Kerala und Prof. Dr. P. P. Kirathamoorthi, Leiter des Dept. of Samhitha am VPSV Ayurveda College.

Prof. Dr. P. P. Kirathamoorthi

HOD Dept. of Samhitha, VPSV Ayurveda College, Kottakkal, Kerala

Dr. med. Thomas Rampp

Oberarzt an der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den KEM, Leiter des Instituts für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische und Indische Medizin an den KEM, Facharzt für Allgemeinmedizin, Physikalische Medizin und Balneologie, spezielle Schmerztherapie, Naturheilverfahren, Chirotherapie/Osteopathie und Sportmedizin

Dr. C. Suresh MD, PhD

Professor Pankajakasthuri Ayurveda College TVM, Kerala, Direktor und Chefarzt Triveni Hospital, TVM, Kerala

Dr. med. Felix Joyonto Saha

Oberarzt an der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den KEM, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur, Chirotherapie, Homöopathie

Dr. rer. medic. Anna Paul

Leiterin Ordnungstherapie und MBM der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin a. d. Evang. Kliniken Essen-Mitte, Leiterin der Ausbildungsakademie für Naturheilverfahren und MBM Erich Rothenfußer Stiftung sowie AG Prävention & Gesundheitsförderung

Block 1:
12. - 14. September 2024

Block 2:
09. - 11. Januar 2025

Block 3:
27. - 29. März 2025

Block 4:
03. - 05. Juli 2025

Block 5:
18. - 20. September 2025

Block 6:
29. Oktober - 01. November 2025

Zeit

Block 1 - 5: Donnerstag bis Samstag von 09:00 - 18:00 Uhr
Block 6: Mittwoch bis Samstag von 09:00 - 18:00 Uhr

Ort

Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin
Evang. Krankenhaus Essen-Steele, Kliniken Essen-Mitte
Am Deimelsberg 34a
45276 Essen

Der Gesamtpreis für die Ausbildung beträgt 3.750,00 €.

Bei Ratenzahlung zahlen Sie 6 x 725,00 € (4.350 €). Wir bitten Sie hierbei um Einrichten eines Dauerauftrags bei Ihrer Bank und uns eine Kopie zu schicken.

Die Ayurveda Ausbildung ist für Ärzt:innen und Heilpraktiker:innen mit abgeschlossener Ausbildung zugelassen. 

Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt, die Plätze werden in der Reihenfolge der verbindlichen Anmeldungen vergeben. Voraussetzung ist der Zahlungseingang bzw. die Vorlage eines Dauerauftrages bei Ratenzahlung.

Kontakt: nhk-fortbildungen@kem-med.com

Universitär zertifiziert, wissenschaftlich und praxisnah

Durch den universitären Hintergrund des Ausrichters und seiner klinischen Einrichtung (zwei Stationen mit insgesamt 54 Betten und die angegliederte Ambulanz für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische Medizin und Traditionelle Indische Medizin) wird eine große Praxisrelevanz mit Berücksichtigung wissenschaftlicher Aspekte vermittelt.

Alle Module sind einzeln universitär zertifiziert und werden von der Universität Duisburg Essen bzw. der Vaidyaratnam P. S. Varier Universität Kottakkal verliehen.

Von der Ärztekammer Nordrhein werden 199 Punkte gewährt.

In Zusammenarbeit mit dem Vaidyaratnam P. S. Varier Universität Kottakkal in Kerala, Indien bieten wir Absolvent:innen der anderhalbjährigen Ayurveda Ausbildung am Lehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin an der Universität Duisburg-Essen die Möglichkeit, ihre Ausbildung in Indien fortzusetzen und das bei uns erlernte Wissen und Können in der Heimat der Traditionellen Indischen Medizin zu vertiefen.

Die Vaidyaratnam P. S. Varier Universität Kottakkal bietet einen vierzigtägigen intensiven Aufbaukurs mit theoretischem Unterricht und täglicher praktischer Arbeit in der angegliederten Klinik. Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen und einem Zertifikat bescheinigt.

Nach einer Einführung in die verschiedenen Fachrichtungen der Traditonellen Indischen Medizin erhalten die Teilnehmer:innen Unterricht zu Grundlagen und Therapien wie Poorvakarma oder Panchakarma und erhalten eine theoretische und klinische Ausbildung in den Fächern:

  • Innere Medizin
  • Pädiatrie
  • HNO und Augenheilkunde
  • Gynäkologie
  • Pharmakologie
  • Neurologie
  • Onkologie
  • Psychiatrie

Mit der Ayurveda Ausbildung in Indien wird den Teilnehmer:innen ermöglicht, mit indischen Ärzten nach den Grundsätzen der Traditionellen Indischen Medizin zu praktizieren. Neben den theoretischen Grundlagen gewinnen die Teilnehmer tiefe Einblicke in die praktischen Grundlagen des Medizinsystems der Traditionellen Indischen Medizin.

Der Leiter der Ayurveda Ausbildung in Essen, Dr. Syal Kumar, begleitet die Teilnehmer:innen vor Studienbeginn zur Einführung nach Südindien. Stationen sind unterschiedliche Abteilungen in verschiedenen Krankenhäusern sowie die Universität in Kerala.

Vaidyaratnam P. S. Varier College Kottakkal
Post: Edarikkode
PIN: 676 501
MALAPPURAM District
KERALA, Indien